15.Türchen 4.5/5 (2)

Türchen 15

Um Schreckreize als effektive Trainingsmaßnahme einzusetzen, braucht man drei Fähigkeiten:

  • ein tiefes Verständnis des Hundeverhaltens
  • ein tiefes Verständnis der Lerntheorie
  • unfehlbares Timing.

Und wenn man alle drei Fähigkeiten hat, benötigt man keine Schreckreize!”   Dr. Ian Dunbar, Tierarzt, Hundeverhaltensforscher/-trainer, Autor

Ich verstehe unter Schreckreizen nicht nur Dinge wie Elektro oder Sprühhalsbänder sondern dazu zählen für mich auch Rappeldosen, Discscheiben, Wasser spritzen und verbaler und körperlicher Einfluss

Bitte um Bewertung

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentare sind geschlossen.